• Home
  • Dessert
  • Italienisches Weihnachtsdessert: Lebkuchen Tiramisu
0 0
Italienisches Weihnachtsdessert: Lebkuchen Tiramisu

Auf Sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopiert und teilst nachstehende URL

Zutatenliste

Portionen anpassen:
4 Stück Elisenlebkuchen
80 ml Espresso
4 Blatt Gelatine
150 ml Sahne
200 g Mascarpone
1/2 TL Lebkuchengewürz
3 EL Zucker
3 EL Mandellikör
Zimtpulver

Zur Rezeptesammlung

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Italienisches Weihnachtsdessert: Lebkuchen Tiramisu

Features:
    • 160 Minuten
    • 4 Portionen
    • Mittel

    Zutatenliste

    Rezeptinfos

    Teilen

    Alle lieben Tiramisu, das köstliche Dessert aus Venetien das aus abwechselnden Schichten von Löffelbiskuits und einer Creme aus Mascarpone, Eigelb und Eischnee besteht. Hier ein leckeres Rezept für eine weihnachtliche Tiramisu-Variante mit Lebkuchen.

    Wie auch das klassische Variante kann das Tiramisu schon einige Stunden oder sogar einen Tag vor dem Verzehr vorbereitet werden, im letzten Augenblick vor dem Servieren mit Kakao und Zimt bestreuen und fertig!

    Zubereitung

    1
    Fertig

    Die Lebkuchen in Stücke brechen, in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu Bröseln zerstoßen.

    2
    Fertig

    4 Garnierringe von ca. 8 cm Durchmesser auf Teller stellen. Die Lebkuchen-Krümel darauf verteilen und etwas andrücken.

    3
    Fertig

    Den Espresso auf die Lebkuchen-Krümel träufeln.

    4
    Fertig

    Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

    5
    Fertig

    Die Sahne dem Lebkuchengewürz steif schlagen, zur Seite stellen.

    6
    Fertig

    Die Mascarpone mit dem Zucker und dem Mandellikör glatt rühren.

    7
    Fertig

    Die Gelatine in einem Topf leicht erwärmen, dann vom Herd nehmen.

    8
    Fertig

    2-3 EL der Mascarponecreme unter die Gelatine rühren, dann unter die restliche Mascarponecreme rühren. Die Sahne unterheben.

    9
    Fertig

    Die Creme in die Garnierringe füllen und glatt streichen. Für mindestens 2 Stunden kaltstellen.

    10
    Fertig

    Zum Servieren die Ringe abziehen, mit etwas Zimt bestreuen und nach Belieben mit Plätzchen, Schokolade und Karamellspiralen garnieren.

    Eric

    Editor-In-Chief Kochportal und Betreiber des Food Blogs Network Foodblogs.de

    Rezept-Besprechung

    Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
    Zurück
    Margarita mit Limette, wie im Urlaub
    Weiter
    Marzipanknödel
    Zurück
    Margarita mit Limette, wie im Urlaub
    Weiter
    Marzipanknödel

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.